Degressive Abschreibung 2024 für Wohngebäude

Der Bundesrat hat am 22.03.2024 dem "Wachstumschancengesetz" zugestimmt, das u.a. Steuerentlastungen für Vermieter vorsieht.

 

Degressive Abschreibung (AfA) 2024 – eine Übersicht:

 

Was wurde beschlossen?

  • Die degressive AfA wird für Vermieter in Höhe von 5 % für 6 Jahre lang befristet ermöglicht.
  • Der Gesetzentwurf für die degressive AfA wird im § 7 Abs. 5a EStG verankert.

Was bedeutet AfA?

  • Die AfA (Absetzung für Abnutzung) ist ein Begriff aus dem Steuerrecht, der sich auf die Abschreibung des Wertverlusts von Wohngebäuden bezieht.
  • Für vermietete oder verpachtete Gebäude können diese Anschaffungs- oder Herstellungskosten in Form von Werbungskosten in der jährlichen Steuererklärung angesetzt werden.
  • Die erhöhten Werbungskosten (verursacht durch den jährlichen Abschreibebetrag) mindern das zu versteuerte Einkommen.
  • Durch ein geringeres zu versteuernde Einkommen sinkt in der Regel die jährliche Steuerlast.
  • Eigentümer (Kapitalanleger) können dadurch ihre steuerliche Belastung reduzieren = Steuern sparen.

Wie funktioniert die AfA?

  • Im ersten Jahr können fünf Prozent der Kosten für die Anschaffungskosten steuerlich abgezogen werden.
  • In den Folgejahren können jedes Jahr, insgesamt für sechs Jahre lang, weitere fünf Prozent von dem verbleibenden Wert der Anschaffungskosten abgezogen werden.

Wieviel Steuern kann man sparen?

  • Die Sonder-AfA bietet grundsätzlich erhebliche steuerliche Vorteile. Wieviel genau gespart werden kann hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Hierzu können wir Sie gerne unverbindlich bei uns im Haus beraten.
  • Beispiel: bei einem Abschreibungsbetrag von 20.000 € (5% AfA vom Buchwert 400.000 €) beträgt der Einfluss bei 42% Steuersatz ganze 8.400 €, um die die Steuer in diesem Jahr reduziert wird.
  • Für eine individuelle Steuerliche Beratung sollten Sie sich an einen Steuerberater oder das örtliche Finanzamt wenden.

 

Wann gilt die AfA?

  • Die degressive AfA gilt nur für neu errichtete oder im Jahr der Fertigstellung erworbenen Wohngebäude und Wohnungen, die vermietet werden.
  • Der Baubeginn des Wohngebäudes muss innerhalb des Zeitraums vom 1. Oktober 2023 bis zum 30. September 2029 liegen.
  • Der rechtskräftige Erwerb der Immobilie muss zwischen dem 1.10.2023 und dem 30.09.2029 abgeschlossen werden.
  • Die Immobilie muss bis zum Ende des Jahres der Fertigstellung erworben werden.

Was passiert nach Ablauf der sechs Jahren der degressiven Afa?

  • Nach sechs Jahren Sonder-AfA ist es in der Regel möglich auf die lineare Abschreibung i.H.v. 3 % p.a. zu wechseln.

 

    Zusammenfassung:

    Mit dem Wachstumschancengesetz wurde die neue degressive Abschreibung i.H.v. 5 % befristet auf 6 Jahre lang eingeführt. Diese Sonder-AfA bringt bedeutende steuerliche Vorteile im Vergleich zur üblichen AfA von 3 %.

    Alle Neubauprojekte von Citybau qualifizieren sich für die degressive Abschreibung:
    Neubauprojekt Faberweg 14 in Kirchheim Teck,
    Neubauprojekt W45 in Nürtingen,
    Neubauprojekt TEINS in Lichtenwald


    +++ Kapitalanleger können somit beim Kauf einer Eigentumswohnung in diesen Objekten,
    die degressive Abschreibung anwenden und von den Vorteilen profitieren +++

    Stand: 15.05.2024

    Kontakt

    Informieren Sie sich:

    kostenloses Exposé erhalten (Postadresse notwendig)

    Diese Website verwendet Cookies

    Wir möchten Ihre Nutzererfahrung verbessern und unsere Webseite so benutzerfreundlich und sicher wie möglich zu gestalten. Hierfür verwenden wir sogenannte Cookies um die Surf-Historie auf unserer Website aufzeichnen. Wir speichern Daten über Ihr Gerät und Ihren Browser, um wiederkehrende Besucher zu erkennen. Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.