F = Flurstück

 

Ein Grundstück besteht immer aus einem oder mehreren Flurstücken bzw. Katasterparzellen/Parzellen. Flurstücke definieren die kleinsten Buchungseinheiten des Liegenschaftskatasters.

Diese charakterisieren sich durch einen amtlich vermessenen, eindeutig begrenzten und spezifisch bezeichneten Teil der Erdoberfläche.

Das Flurstück wird im Bestandsverzeichnis genannt, bei dem das Grundstücks räumlich Identifiziert wird.

Neben Flurstücks-Nummer werden im Bestandsverzeichnis Gemarkung, Adresse, Größe und Wirtschaftsart des entsprechenden Grundstücks aufgezählt.

 

________________

Blättern Sie weiter in unserem Immobilienlexikon:

 

Im Alphabet davor:

E = Eigentum

 

Im Alphabet danach:

G= Grunderwerbsteuer

 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk